Hell und Dunkel, mach das Licht an!

von Jonny

Spielst du lieber einen Jedi oder einen Sith und warum hast du dich dafür entschieden? Weil die Siths bösen Buben sind und die Jedis die guten Jungs? Hier wollen wir euch einen kleinen Einblick geben.

Gut und Böse gibt es das überhaupt? Allgemein wird die Republik als die “Gute Seite” angesehen und das Imperium als “Böse Seite”. Kann man die Fraktionen so einfach in Schubladen stecken? Oder gibt es auch bei der Republik Abschaum sowie gutmütige bei dem Imperium? Wir wollen heute ein wenig über den Tellerrand hinausschauen.

Im Grunde ist die Republik Gut und versucht für die Menschen da zu sein, jedoch nur in der Theorie. Auch das Imperium möchte die Galaxis nach ihrer Ansicht umgestalten, mit Mitteln, welche teilweise zugegeben barbarisch sind. Man kann hier schon sagen, dass viele Sith und Imperiale nur wenig Skrupel haben und sehr brutal vorgehen. Teilweise auf Druck der Vorgesetzten, aber nicht ausschließlich.

Denken wir mal ans alte Rom, die antike unserer Zivilisation, waren die Römer böse, weil sie ein Hierarchie und Sklaven hatten? Auch diese Römer waren brutal und mussten sich als Gefangene bis zu spitze hochkämpfen, umso brutaler, umso höher stieg man auf. Noch vor einigen Jahren im Kolosseum mit Löwen ums überleben gekämpft, dann zum gefeierten Helden in Kriegerischen Schlachten geschickt um am ende der Cesar Roms zu sein und trotzdem denkt heute keiner das die Römer böse oder brutal waren.

Man sollte auch bedenken das im Großen Hyperraumkrieg, den das Imperium verloren hatte, gerade die Jedis und die Republik mit Schlachtschiffen nach Korriban kamen, um die verbleibenden Sith auszulöschen, heute nennt man sowas ethnische Säuberung. Im Zuge dieser Schlacht wurden die meisten Sith getötet. Diese Tat war herzlos und unnötig, wer war da der gute und wer der böse?

Beide Fraktionen haben verschieden Sichtweisen über das Leben, jedoch hat die Republik auch mit Korruption und Abschaum zu kämpfen dieses spielt sich mehr hinter den Kulissen ab und im Imperium werden diese Taten offenkundig gefeiert, die guten im Imperium sind auch hinter den Kulissen. Beide verfolgen Sie jedoch ein Ziel mit diversen mittel die einen kommen uns unheimlich brutal vor und die anderen eher gutherzig, jedoch ist das nur die äußere Betrachtungsweise im groben und ganzen sind beide Fraktionen Gut und Böse gleichzeitig, nur das Image unterscheidet diese und die Art der Führung die nach außen gezeigt wird. Bei den einen als gemeinsame hinterhältige Art und weise und die andere offen mit geballten Fäusten. Die einen in starken Hierarchien und die anderen in einer Art Symbiose und Gleichberechtigung. Dieses rührt aber von folgenden ab das es für die Siths kein Gut und Böse gibt bzw. gut und böse ist einfach für die irrelevant und nicht von bedeutung. Das was für die Jedis Gut und Böse ist, ist für die Siths gleichbedeutend mit stark und schwach. 

Es kommt auf den Spieler drauf an welche Art er mag, jedoch ist man nicht gleich böse weil man sich für das Imperium entscheidet, selbst wenn diese den Hass offen schüren für deren fast Auslöschung durch die Republik, genauso wenig ist man gut wenn man die Republik spielt sondern eher scheinheilig.

Kommentar schreiben

Captcha Aktualisieren